Beste Voraussetzungen für erfolgreiche Therapie

Die Thure von Uexküll-Klinik bietet beste Therapiebedingungen für 62 Patientinnen und Patienten in drei Abteilungen. Großzügigkeit dominiert: alle Räume wurden von Grund auf renoviert und bieten viel, viel Platz mit moderner Ausstattung. Die Kombination mit dem historischen Ambiente prägt den besondern Stil der Klinik.

Die Ausstattung im Überblick:

Die Patientenzimmer bieten modernen Komfort, im Akutbereich stehen Doppel- und Einzelzimmer zur Verfügung, im Rehabereich ausschließlich Einzelzimmer. Alle Zimmer natürlich mit Bad, Telefon, WLAN, TV.  

  • Gruppentherapie
  • Konzentrative Bewegungstherapie
  • Gestaltungstherapie
  • Bewegungstherapie
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Ernährungsberatung
  • Arzt- und Therapeutenräume
  • Untersuchungsräume
  • Pflegestützpunkte
  • Aufenthaltsräume
  • Ruheräume
  • Telefon (Ab 2021 telefonieren Sie in allen unseren Kliniken weltweit und in alle Mobilfunknetze komplett kostenlos!)* 
  • WLAN (Ab 2021: 5 Euro/Woche oder 10 Euro/3 Wochen.)*

*Die Umstellung erfolgt im Januar 2021. Aufgrund unterschiedlicher, technischer Voraussetzungen treten die neuen Preise an einzelnen Standorten ggf. mit ein paar Tagen Verzögerung in Kraft.

Der Carlsbau im Glottertal – ein Haus mit Geschichte

1488 wurde das Glotterbad im oberen Glottertal erstmals urkundlich erwähnt

1914 wurde der Carlsbau, die letzte der „historischen“ Glottertäler Kurein­rich­tungen, eröffnet. Das Glotterbad war ein bekanntes Heilbad, der Carlsbau das am besten, teilweise luxuriös  ausgestat­tete Haus. Bis Ende der 50er Jahre war hier „Kurbetrieb“.

1960 hat die Deutsche Rentenver­sich­erung Baden-Württemberg (damals LVA Baden) die Gebäude  über­nommen und bis Ende der 80er Jahre als Klinikge­bäude genutzt. Nach dem Neubau der Klinik Glotterbad ca. 800m unterhalb des Carlsbaus wurde eine neue Nutzung gesucht.

1994 – 2005 hat die Kur + Reha GmbH im Carlsbau eine Fachklinik für Familien­reha­bilitation betrieben.  In einem bundesweit einzigartigen Modellprojekt wurden die Familienmitglieder in die Therapie von psychosomatischen Erkrankungen ein­bezogen.  Über 3 Mio. Euro wurden damals investiert, um die Klinik auf den neuesten Stand zu bringen. 2005 wurde die Klinik nach Malsburg-Marzell verlegt (Rehaklinik Kandertal).

2013 hat die Kur + Reha GmbH den Carlsbau von der DRV gekauft. In gut einjähriger Bauzeit mussten allein mehrere Millionen Euro in Bran­dschutz­maßnahmen investiert werden. Insge­samt hat die Moderni­sierung des Gebäudes bisher über fünf Millionen Euro gekostet. Am 1. Oktober 2014 haben die ersten Patienten die neue Thure von Uexküll-Klinik im Glottertal bezogen.