Wohnortnahe Versorgung in der Tagesklinik – Emmendingen und Umgebung

Im Anschluss an die vollstationäre Akutversorgung oder als besonderes Angebot für Patientinnen und Patienten, die z.B. Angehörige versorgen müssen, kommt die teilstationäre Therapie in unserer Tagesklinik infrage. Sie steht insbesondere Patientinnen und Patienten aus Emmendingen und Umgebung offen, die Fahrzeit von 45 Minuten sollte dabei nicht überschritten werden. Sie nehmen tagsüber an den Therapien teil, danach fahren Sie über Nacht nach Hause.

Die teilstationäre Akutbehandlung bietet erfolgreiche Therapiekonzepte zur Behandlung von psychosomatischen und psychischen Störungen (Indikationen im Detail). Die Therapie basiert auf einem integrativen psychosomatischen Behandlungskonzept auf psychodynamischer und systemischer Grundlage, ergänzt durch verhaltenstherapeutische Therapiemodule. Wir fördern in einem strukturierten, haltgebenden Rahmen Entwicklungsprozesse der Patientinnen und Patienten, die zu einer Überwindung psychosomatischer und psychischer Erkrankungen und Lebenskrisen führen.

Erfahrene Fachärzte und Psychotherapeuten begleiten diesen Prozess, unterstützt werden Sie von Sport- und Bewegungstherapeuten, Gestaltungstherapeuten und vielen weiteren Fachleuten.

Die Behandlung dauert in der Regel 4–6 Wochen. Wenn die medizinischen Voraussetzungen gegeben sind, ist eine anschließende Rehabilitation zur Wiederherstellung der Berufsfähigkeit möglich.

weiter zum Team

Angebote der teilstationären Abteilung

Exklusiv für die Patientinnen und Patienten der Tagesklinik stehen zur Verfügung:

  • Zubringerbus von und nach Freiburg (optimale Anbindung an Emmendingen)
  • Umkleideräume
  • Aufenthaltsraum
  • Ruheräume
  • Pflegestützpunkt
  • Gruppenraum

Die Patientinnen und Patienten essen mittags in der Klinik